Kleiderschrank - Check

Der Kleiderschrank ist voll und Du hast das Gefühl, dass nichts zueinander passt. Du ziehst immer die gleichen Sachen aus dem Schrank, weil Du nicht weißt, wie Du Deine Kleidung kombinieren sollst?

Die gut Nachricht: Du stehst nicht alleine da. wink Und die noch bessere Nachricht: in jedem Kleiderschrank gibt es viele, viele Schätze. Die guten Stücke, die in Vergessenheit geraten sind. 

Schaue mal genauer hin und überlege:

  • Was habe ich? Passt das Kleidungsstück noch zu mir? Wenn nein, dann weg.
  • Kann ich das Kleidungsstück gut kombinieren? 
  • Ist es eine Farbe, die meine Ausstrahlung unterstreicht? Wenn nein, dann weg.
  • Unterstützt der Schnitt meine Figur? Wenn nein - dann weg.
  • Verbinde ich schlechte Erinnerungen mit dem Kleidungsstück? WEG!

("Weg" bedeutet nicht wegwerfen - tue Gutes mit Deinen Kleidungsstücken. Zum Beispiel freuen sich Nachbarschaftshilfen oder ggf. Deine Freunde über Deine aussortierten Stücke, H&M tauscht alte Kleidung sogar gegen Rabatt-Gutscheine). 

Wie läuft ein Kleiderschrank - Check ab? 

Gemeinsam sortieren wir Deinen Kleiderschrank neu, stellen tragbare Kleidungsstücke zusammen und befreien Dich von überflüssigen Ballast. Deine Garderobe wird smart, übersichtlich und zieht Dir keine Energie mehr. Kleiderschrank-Check

Deine Kombinationen halten wir mit der Kamera fest. Hefte die Bilder an Deinen Kleiderschrank und werde zum Kombinations-Profi.  

Deine weiteren Vorteile sind auch..

  • Du bekommst (wieder) einen Blick für schöne Kleidung, die Deine Persönlichkeit hervorhebt.
  • Du findest Deinen eigenen Kleidungsstil.
  • Das Anziehen wird einfacher, weil die Auswahl schlicht und ergreifend smart gehalten wird.
  • Ruhe und Schlichtheit kehrt in den Kleiderschrank ein.

Schöner Nebeneffekt nach dem Kleiderschrank-Check: Du sparst Geld bei Deinen nächsten Einkäufen. Der gut sortierte Kleiderschrank sorgt dafür, dass DU zukünftig Deine Garderobe (selbst-) bewusst einkaufst.  

 

Deine Investition:

80 Euro inkl. MwSt./Stunde

 


Mentaler Tipp aus meinen Seminaren: Das Ausmisten beginnt im Kopf. Beim Ausmisten kommen viele Gedanken, überwinden Sie die gedanklichen Blockaden:

a. … irgendwann werde ich da wieder reinpassen.

b. … ist gerade nicht so hübsch, aber in zwei Monaten finde ich das Teil wieder gut.

c. … das werde ich nie wieder zu kaufen finden.

Nimm das Stück und fort damit!  

Sobald deine "belastenden" Kleidungsstücke weg sind verschwinden auch deine schlechten Gefühle, deine schlechte Laune oder auch Dein Stress, wenn Du morgens Deinen Kleiderschrank öffnest. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok