Dein Stil. Deine Ausstrahlung. Dein Selbstbewusstsein. 

Welche Farben können miteinander kombiniert werden?

Wer gerne Farben miteinander kombiniert ist hier genau richtig. Farbenfrohe Beispiele sollen Dich inspirieren, Deinen Look nicht nur "Ton-in-Ton" zu tragen, sondern auch mal mit markanten Farbkontrasten zu experimentieren. Es muss nicht gleich ein Color-Blocking-Komplett-Outfit sein und übertreiben sollt Ihr auch nicht. Oftmals reichen eins, zwei Accessoires oder Schuhe in einer anderen Farbe. Schon habt Ihr einen frischen Farbenmix kreiert, der mit Sicherheit nicht langweilig wirkt. 

Bevor es los geht, möchte ich Dir einen wichtigen Tipp mit auf den Weg geben...

Kühle und warme Farben

...mögen es nicht so gerne, wenn sie miteinander kominiert werden. Was sind warme und kühle Farben?

Hier sprechen wir von der sog. Farbtemperatur. Auf der folgenden Abbildung siehst Du, welche Farben den unterschiedlichen Temperaturen zugeordet werden. Rot und Grün können zum Beispiel mehr gelbliche oder mehr bläuliche Anteile haben. Je nach Gewichtung können die Farben entweder zu der kühleren oder wärmeren Seite tendieren.

Kühle und warme Farben

Dies ist also wichtig, wenn wir Farben miteinander kombinieren möchten. (In der Praxis kommen noch die weiteren physikalischen Eigenschaften von Farben wie Sättigung und Helligkeit hinzu.)

Je nach Hautton tendierst Du eher zu der einen oder anderen Farbtemperatur. Setze die Farben, die Dir besonders gut zu Gesicht stehen, kopfnah (Oberteile, Krawatten, Mützen und Tücher/Schals) ein. Übrigens gilt dies auch für Brillenträger. 

 

1. Das A und O: Deine Basisgarderobe

Deine Basisgarderobe besteht aus vielen einfarbigen Kleidungsstücken. Dazu zählen, weiße Blusen und Shirts, gut sitzende Jeans, dunkelblaue/beige/weiße Stoffhosen, schlichte Kleider und Röcke. Diese unbunten Farben (weiß, grau, beige, schwarz, dunkelblau) bilden die Basis für wunderbare Outfits, die Du mit tollen Akzentfarben und Accessoires kreieren kannst. 

 Farben kombinieren Basisfarben

 

2. Kombiniere mit Akzentfarben

Deine Akzentfarben sind Deine "Wow"-Farben. Entweder tendierst Du, wie oben beschrieben, zu den wärmeren oder kühleren Farben, oder einem Mix aus beiden Farbtemperaturen (Mischtypen). Deine Akzentfarben lassen Dich strahlen und gut aussehen. 

Hier als Beispiel einige kühle Farben, die bei verschiedenen Kundinnen zu den Akzentfarben zählen. Diese Farbe werden gesichtsnah eingesetzt - als Oberteile, Schals, Tücher und Mützen oder bei den Herren das Hemd, das Sakko und die Krawatte. Bei einer Farbberatung werden genau diese Akzentfarben aus einer Fülle an Farben separiert. Es sind oftmals drei, vier Farben, die Dir besonders gut stehen. 

Farben kombinieren Akzentfarben

 

3. Kombinieren mit Leichtigkeit

Aktzentfarben: Wähle 1-2 Basisfarben aus und kombiniere nun mit einer Akzentfarbe. Wiederhole die Basis- und Akzentfarben innerhalb des Outfits, in den Accessoires oder den Schuhen. 

Monochrom-Look: Des Weiteren kannst Du Dein Outfit auch monochrom gestalten. Wähle hierfür die Farben aus einer Farbfamilie aus. Beispielsweise Blautöne in unterschiedlichen Helligkeiten. 

Tipp aus der Farb- und Stilberatung:

Wähle die dunkleren Farben an Stellen aus, die Du kaschieren möchtest, hebe durch hellere Farben andere Körperpartien hervor. Dabei musst Du nicht zu sehr dunklen Farben greifen. Sobald eine Farbe eine Nuance dunkler ist, als die anderen Farben, tritt dieser Bereich optisch zurück. 

Farben kombinieren monochrome Farben

 

 4. Komplementärfarben - Kombinationen für Mutige

Farben kombinieren Komplementärfarben

Komplementärfarben verstärken ihre Farbkraft, sobald sie nebeneinander liegen. Diese Outfits versprühen Lebensfreude pur!

Was sind Komplementärfarben? 

Farben, die in einem Farbkreis gegenüberliegen, werden als Komplementärfarben oder auch Kontrastfarben bezeichnet, denn sie bieten den größtmöglichen Kontrast. Beispiele sind hier Rot und Grün, Blau und Orange, Lila und Gelb.

 

5. Deine Kombinationsmöglichkeiten

Wie kombiniere ich Bordeaux?

Bordeaux ist einfach zu kombinieren und passt wunderbar zu Dunkelblau, Schwarz und anderen Rottönen (mit einem schönen kräftigen Rot ein toller Hingucker!) sowie zu Curry, Camel, Creme oder Altrosa. Auch der All-over-Look sieht toll aus.

Bedenke: Bordeaux Farbe lässt uns älter wirken. Möchtest Du frischer und jugendlicher wirken, greife zu einem helleren Rot. 

Farbkombination Bordeaux

 


Wie kombiniere ich Pink?
Pink ist eine frische Farbe, die auffällt. Wem der pinkfarbene Von-Kopf-bis-Fuß-Look etwas zu knallig ist, wählt entweder Schwarz, Beige, Grau, Dunkelbraun oder Khaki als "beruhigende" Trend-Begleiter. Wer es gerne etwas lebhafter haben möchte, wählt als Kombi eine weitere kräftige Farbe aus.

Wirkung von Pink: Hoppla, jetzt komme ich! Eine starke Farbe, die die Trägerin optisch hervorhebt und zu einem präsenten Auftritt verhilft. Und ja, diese Farbe darf gerne im Business getragen werden! 

Farbkombination Pink

 


Wie kombiniere ich Beige?
Beige kannst Du zu sehr vielen Farben kombinieren z.B.  Gelb, Violett, Cremetönen, Schwarz, Grau und Dunkelblau. Achte bei dem Beige darauf, ob es eher warm oder kühl ist. Je nach Farbtemperatur werden die entsprechenden Farben ausgesucht. 

Beigenuancen

 Farbkombination Beige

Farbkombinationen Braunbeige

 Farbkombinationen Graubeige


Wie kombiniere ich Blau?
Blau passt gut zu anderen Blautönen, Grau, Off-White und Creme. Aber auch andere Farben verleihen Deinem Outfit das gewisse Etwas. 

Die Wirkung von Blau: Einer der Lieblingsfarben meiner Kundinnen und Kunden. Frisch, jugendlich und freundlich kommt diese Farbe und ihr Träger daher. Eine Farbe die Nahbarkeit verspricht und ein sympathisches Licht auf den Träger wirft. Mit dieser Farbe kann niemand etwas falsch machen. Ein wenig auf die Intensität achten, ob die Farbe Dich unterstützt oder ggf. zu stark in ihrer Wirkung ist.

Farbkombinationen Blau

 


Wie kombiniere ich Grün?
Erdige Grüntöne harmonieren besonders gut zu Schwarz, Weiß und Cognac-Braun – Accessoires in Orange, Gelb oder Pink setzen Highlights. Auch Dunkelblau, Grau und Bordeauxrot sind für die meisten Grüntöne tolle Begleiter. 

Die Wirkung von Grün: Eine Farbe, die in unserer Natur dominant ist, jedoch nicht so gerne getragen wird. Achtet besonders bei grün darauf, dass diese Farbe nicht zu gelb-lastig ist. Schaut euch mal den Unterschied der Grüntöne bei Abbildung 6 und Abbildung 7 an. Oftmals wirkt das blau-lastige Grün angenehmer und passender als das grün bei Abbildung 7.

 Farbkombination Grün


Farben kombinieren Hellgrün

 

Farben kombinieren Grün


Wie kombiniere ich Rot?
Rot all-over ist als Color-Trend schön anzusehen, für den Alltag meist einen Tick zu heftig. Einzelne Highlight-Pieces in Rot harmonieren dagegen zu Looks in Cremeweiß, Schwarz und Nude. Auch die Kombi von mehreren Rottönen funktioniert wunderbar.

Die Wirkung von Rot: Eine der stärksten Farben überhaupt, die uns neugierig auf den Menschen macht. Für manche Menschen zu stark, für andere Menschen eine wunderbare Farbe, um sich zu präsentieren.  

FarbkombinationRot

 

Vielleicht hast Du jetzt Lust bekommen, Deine Outfits mit anderen Farben aufzufrischen. Wenn ja, dann freue ich mich sehr. Manchmal reicht auch schon ein Gürtel in Trendfarbe aus, um aus deinem Alltagslook ein tolles Outfit gestalten. smile

Falls eine dieser Farben nicht zu Deinem Farbspektrum zählt, dir diese aber sehr gefällt, trage sie trotzdem: als Hose, Schuhe, Gürtel oder Accessoires und kombiniere diese mit einer Farbe, die Dir gut zu Gesicht steht. Durch Farben können Gefühle "entflammen" oder wir verbinden schöne Erinnerungen mit ihr. Sobald wir emotional durch eine Farbe angesprochen werden, sollte diese Bestand in unserem Leben haben. 

 

Dein kostenloses Erstgespräch

Habe ich Dein Interesse geweckt? Dann lasse uns die nächsten Schritte besprechen und einen Termin vereinbaren.

Rufe mich an Kontakt Stilberatung02242/9180690 oder sende mir eine E-Mail über das Kontaktformular.

Farbberatung

Das Dotterblumen-Experiment:

Kennst Du noch die Dotterblumen aus Deiner Kindheit. Damals habe ich diese gerne mit Gänseblümchen gesammelt und Blumenketten draus gebastelt. 

Dotterblume

Das interessante an Dotterblumen (oder anderen gelben Blumen), sie reflektieren so wunderbar gelbes Licht und dies benötigen wir für unser Experiment.

Nun zu unserem Dotterblumen-Experiment: 

Farben sind nichts anderes als reflektiertes Licht – also ein nachweisbarer physikalischer Effekt und kein Hokuspokus. Dabei scheint Licht auf die Kleidung und wird von dort zum Gesicht reflektiert. Bei einer Farbberatung wird diese Reflektion anhand der großen Stoff-Farbflächen der Tücher bewusst provoziert und ermöglicht den direkten Vergleich bestimmter Farbkriterien. Hierbei siehst Du sehr schnell, welche Farben Dir gut zu Gesicht stehen und Dich strahlen lassen. 

Wie das mit der Reflektion so funktioniert, zeigt das Dotterblumen-Experiment:

1. Pflücke eine Dotterblume

2. Halte die Blume an deine Unterarmseite 

3. Schaue, welche Farbe reflektiert wird.

Jetzt siehst Du, wie stark Farben reflektiert werden und wie diese unsere Hautfarbe verändern können. Passt die reflektierte Farbe zu unserem natürlichen Hautunterton, dann sehen wir gesund aus, unsere Augen können strahlen, Rötungen und sogar Falten können optisch verschwinden.

Stelle Dir jetzt vor, was "falsche" Farben optisch anrichten können...

Möchtest Du mehr über Farben und ihre Wirkung erfahren? Farbberatung

Farben beeinflussen uns, beeinflussen die Sicht auf uns und unsere Wirkung auf andere. Sie lassen uns selbstbewusst wirken, lassen unseren Teint strahlen, wirken positiv auf unser Gemüt und vielen mehr. Im Business können wir Farben gezielt einsetzen.  Weiterlesen...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.